Geschichte des Corps

Das Corps Baltica-Borussia Danzig kann heute auf eine lange Tradition zurückblicken, deren Ursprünge im Jahre 1860 liegen. Der Name des Corps geht auf die beiden Corps Baltica und Borussia zurück, die seit der Gründung des Polytechnikums in Danzig ansässig waren. Um der Gleichschaltung durch die NS-Diktatur zu entgehen lösten sich beide Corps 1935 auf. Nach den Wirren des 2. Weltkriegs besannen sich die ehemaligen Mitglieder der beiden Corps auf ihre gemeinsame Tradition und gründeten 1952 das Fusionscorps Baltica-Borussia Danzig an der Technischen Hochschule Hannover. Nach  Gründung der Universität Bielefeld im Jahre 1969 entschloss man sich 11 Jahre später dorthin umzusiedeln, um im Wintersemester 1980/81 den Betrieb als Corps Baltica-Borussia Danzig zu Bielefeld wieder aufzunehmen.